Zu Inhalt gehen

Wir verwenden unsere eigenen Cookies und die von Drittanbietern, um Ihre Erfahrung und unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie mit dem Surfen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie ihre Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookies-Politik.

Schließen

Reisende mit besonderen BedürfnissenHaben Sie Zweifel?

Darf ich ein Sauerstoff konzentrierendes CPAP-Gerät oder ähnliches zur Behandlung von Atembeschwerden an Bord bringen? Und ein Dialysegerät?


CPAP, also Sauerstoffanreicherungs- und Atemhilfsgeräte oder ähnliche Apparate sind an Bord zulässig. Um Probleme an den Sicherheitskontrollen sowie an Bord zu vermeiden, muss ein solches Gerät ordnungsgemäß mit einem Etikett beschriftet werden, auf dem angegeben ist, dass es von der FAA zur Verwendung in Flugzeugen zugelassen ist, oder es muss dazu die schriftliche Bescheinigung dieser Tatsache mitgeführt werden.

Ein Dialysegerät dürfen Sie bei einem Gewicht von maximal 50 kg kostenlos und unabhängig von Ihrem Freigepäck mitnehmen. Dies gilt außerdem für die Medikamente für zwei Tage Dialyse.
Sie brauchen keine vorherige Genehmigung zum Einchecken, wenn Sie das Gerät während des Flugs nicht benötigen. Wenden Sie sich anderenfalls bitte an SERVIBERIA und stellen einen Antrag auf medizinische Genehmigung.

Achten Sie bitte auf eine robuste Verpackung Ihrer Ausrüstung, um Beschädigung durch die Handhabung zu vermeiden.

Zurück nach oben

Korpulente Passagiere


Für einen höheren Reisekomfort bietet Ihnen Iberia die Möglichkeit, einen zusätzlichen Sitzplatz zu kaufen. Der zusätzliche Sitzplatz oder "Extra Seat" bezieht sich immer auf den alten Sitzplatz. Iberia kann jedoch nie einen Sitzplatz vorne reservieren oder garantieren.
Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, um ein Flugticket zu kaufen und zusätzlich einen "Extra Seat" (weiteren Sitzplatz) zum gleichen Tarifpreis zu erwerben: (+49) 69 50073874
Täglich 9-20 Uhr (Deutsch)
24 Stunden täglich (Spanisch und Englisch)
Auch Informationen über Flugpläne und Flüge

Sollten Sie eine Reservierung über ein Reisebüro vorgenommen und die Reise noch nicht angetreten haben, setzten Sie sich bitte mit dem Reisebüro in Verbindung.

Zurück nach oben

Wie kann ich eine Sonderbetreuung für einen kranken oder behinderten Passagier beantragen?


Reisende mit besonderen Bedürfnissen sind alle Personen, die akut oder chronisch krank oder schwanger sind, vor Kurzem entbunden haben oder sonstige Hilfe beim Reisen benötigen (Rollstuhl, Krankenbahre, etc.).

Die allgemeine Regelung empfiehlt, vor der Reise Ihren Arzt zu konsultieren, wenn sie an akuten oder chronischen Krankheiten leiden wie:

  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Schwere Anämie
  • Instabile Diabetes oder Krebs
  • Die Medikamente nehmen, die das Immunsystem unterdrücken
  • Deren Reisefähigkeit aus jeglichem Grund in Frage steht

In einigen Fällen ist die Behandlung als medizinischer Fall und die Genehmigung der Reise durch den Ärztlichen Dienst notwendig:

  • Notwendigkeit von Sauerstoffversorgung
  • Verwendung einer Liege wegen Unmöglichkeit, im Sitzen zu reisen
  • Nutzung eines selbständigen Brutkastens bei Frühgeborenen
  • Unfähigkeit, Anweisungen zu verstehen und zu befolgen
  • Akut und chronisch Erkrankte oder Genesende nach Operationen, für die ein Transport zum Zeitpunkt des Fluges zu einer Verschlechterung ihres Zustands oder zum Tod führen könnte.

Als Person mit eingeschränkter Mobilität gilt jede Person, deren Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen Behinderung (sensorisch oder motorisch), einer Beeinträchtigung der geistigen Fähigkeiten, des Alters oder aufgrund anderer Behinderungen bei der Nutzung eines Transportmittels eingeschränkt ist und deren Bedürfnisse eine spezielle Betreuung und die Anpassung der für alle Fluggäste bereitgestellten Serviceleistungen erfordert.

In Zusammenarbeit mit den Flughafenbetreibern in den einzelnen Ländern prüft Iberia ständig alle Prozesse, um Ihnen die Reise zu erleichtern. Wir bemühen uns täglich, die Bewegungen in den Flugzeugen zu verbessern, sowie die Verfahren an jeden spezifischen Bedarf anzupassen. Die Erfahrungen, die wir dabei machen, helfen uns, Ihre Reise so sicher und komfortabel wie möglich zu gestalten.

Planen Sie Ihre Reise mit genügend Zeit im Voraus und beachten Sie alle Ihre Bedürfnisse. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Serviberia . Dort werden unsere Spezialisten Ihre Fragen beantworten, Ihre Sonderbetreuungsanträge bearbeiten und Sie fachmännisch beraten.
Sie sollten Ihren Antrag auf Sonderleistungen mindestens 48 Stunden vor Abflug stellen. Nur so können wir gewährleisten, dass bei Ihrer Ankunft alles vorbereitet ist.

Mehr Information

Zurück nach oben

Rollstühle & Mobilitätshilfen


Passagiere mit eingeschränkter Mobilität können ohne Zusatzkosten zwei Mobilitätshilfen mitführen (Rollstühle, Gehhilfen/orthopädische Hilfsmittel).

Im Interesse größtmöglicher Sicherheit werden mechanisch angetriebene Rollstühle nur zur Mitnahme im Frachtraum zugelassen. Hierbei sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

Bei Rollstühlen, die von Trockenbatterien angetrieben werden, muss die Batterie abgeklemmt, die Kontakte isoliert und und fest am Rollstuhl befestigt sein.

Voraussetzung für die Mitnahme von Rollstühlen, die nicht mit auslaufsicheren Akkumulatoren ausgestattet sind, ist, dass der Rollstuhl zu jedem Zeitpunkt in aufrechter Position getragen, verstaut, befestigt und entladen werden kann. Die Batterie muss abgeklemmt, die Kontakte isoliert und und fest am Rollstuhl befestigt sein.

Bitte informieren Sie Iberia vor Abflug, wenn Sie einen mechanisch betriebenen Rollstuhl mitnehmen möchten. Mechanisch betriebene Rollstühle gelten als persönliche Gegenstände bzw. Utensilien des Fluggastes, wenn der Passagier aufgrund seiner physischen Konstitution darauf angewiesen ist, und werden daher kostenfrei befördert.

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Serviberia . Dort werden unsere Spezialisten Ihre Fragen beantworten, Ihre Sonderbetreuungsanträge bearbeiten und Sie fachmännisch beraten.
Sie sollten Ihren Antrag auf Sonderleistungen mindestens 48 Stunden vor Abflug stellen. Nur so können wir gewährleisten, dass bei Ihrer Ankunft alles vorbereitet ist.

Zurück nach oben

Kann ich meine Medikamente im Handgepäck mitführen?


Iberia empfiehlt Ihnen zu Ihrem eigenen Wohl, Ihre Medikamente leicht zugänglich in Ihrem Handgepäck aufzubewahren.

Passagiere, die während der Reise auf Injizierung von Medikamenten angewiesen sind (z. B. Diabetiker), benötigen ein ärztliches Attest zur Mitnahme der nötigen Nadeln, Spritzen und Medikamente an Bord.

Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitsdienste der Flughäfen den Fluggesellschaften nicht unterstehen. Daher denken Sie bitte daran entsprechende ärztliche Atteste auch den verantwortlichen Behörden vorlegen zu können, damit diese Ihnen den Zugang zum Flugzeug mit besagten Artikeln nicht verweigern.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihre Iberia Reservierungszentrale.

Zurück nach oben

Wozu dient die FREMEC-Karte und wie kann man sie erhalten?


Die FREMEC-Karte (Frequent Traveller Medical Card) ist eine Art Reisepass für Vielflieger mit gesundheitlichen Beschwerden und erspart diesem Personenkreis das Ausfüllen von Formularen der jeweiligen Airlines vor jeder Reise. Die FREMEC-Karte stellt eine zeitlich befristete ärztliche Flugtauglichkeitserklärung dar, die für Iberia und alle anderen IATA-Fluggesellschaften gilt.

Wir erinnern Sie daran, dass diese Karte ausschließlich von den jeweiligen Medizinischen Diensten der der IATA angeschlossenen Fluggesellschaften ausgestellt werden kann. Hierzu muss vom Passagier vorab ein Antrag gestellt werden und ein Attest der behandelnden Ärzte vorgelegt werden.

Obwohl die FREMEC-Karte ärztliche Atteste und Genehmigungen ersetzen kann, bitten wir Sie zu beachten, dass gegebenenfalls Atteste und Genehmigungen vom Medizinischen Dienst der Fluggesellschaft angefordert werden können, falls eine spezielle Behandlung benötigt wird oder dies den Ärzten angezeigt erscheinen sollte.

Zurück nach oben

Kann ich mit einem Gipsverband fliegen?


Wenn Sie einen Gipsverband haben, muss der Gips auf Flügen mit mehr als zwei Stunden Dauer mindestens 48 Stunden zuvor angelegt worden oder längsseitig geöffnet sein. Eine ärztliche Genehmigung ist nicht erforderlich.
Nach diesem Zeitraum ist es zulässig, den üblichen Reiseplan wieder aufzunehmen und mit der Sicherheit, die Sie verdienen, mit uns zu jedem unserer Reiseziele zu fliegen.
Sie können die Umbuchung Ihres Fluges innerhalb von sieben Tagen nach Ihrem Flug völlig kostenlos durchführen, und zwar über unsere Buchungszentrale[Neues Fenster öffnen] auf oder wenden Sie sich an Ihr Reisebüro. Bitte denken Sie daran, dass Sie eine Bescheinigung für die ärztliche Behandlung und den Gipsverband (ärztliches Attest, Bericht der Notaufnahme usw.) schicken/vorlegen müssen.

Zurück nach oben

Welche Bedingungen gibt es für die Mitnahme von Blindenhunden und Tiere zur emotionalen Unterstützung?


Ein Blindenhund kann in die Kabine mitgeführt werden, wenn er einen Passagier begleitet, dessen Orientierung von ihm abhängt.

Blindenhunde werden sowohl in der Kabine als auch im Frachtraum kostenlos transportiert und deren Gewicht nicht auf die Freigepäcksmenge angerechnet.

Der Transport erfolgt unter Wahrung der nationalen Einfuhrgesetze der für den jeweiligen Flug relevanten Länder. Die Bestimmungen hinsichtlich Genehmigung, Mitführung der erforderlichen Dokumente, Haftungsausschluss seitens Iberia und Beschaffenheit des Behältnisses bei Transport im Frachtraum entsprechen denen für alle anderen Haustiere entsprechen. Für den Transport in der Kabine gelten abweichende Beförderungsbedingungen als für gewöhnliche Haustiere.

Während des Fluges haben Blindenhunde einen Maulkorb zu tragen. Sie dürfen keinen Sitzplatz belegen und müssen neben dem Passagier an einem Platz reisen, an dem sie die übrigen Passagiere am wenigsten belästigt.

Gehörlose Passagiere benötigen ein ärztliches Attest, das bescheinigt, dass sie auf das Tier angewiesen sind.

Iberia lässt nur Therapiehunde oder Hunde zur emotionalen Unterstützung zu, wenn sich der Herkunfts- oder Zielflughafen des Passagiers in der USA befindet. Wir stellen den Service für die Flüge sicher, die mit Iberia-Code durchgeführt und gebucht werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Passagiere mit besonderen Bedürfnissen.

Falls Sie mit Ihrem Führungshund oder Service-Tier nach Gro0britannien reisen wollen, müssen Sie eine Reihe vom Ministerium für Umwelt, Ernährung und Landwesen "DEFRA" geforderte Formalitäten erfüllen, um die für die Einführung in das Land vorgeschriebene halbjährige Quarantänezeit zu vermeiden.

Personen mit eingeschränkter Mobilität können Hilfsmittel, die ihre Beweglichkeit sicherstellen, kostenfrei mitführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Transport von Haustieren .

Zurück nach oben

Was ist der INCAD Bericht?


Der INCAD (Incapacitated Passangers Handling Advice) ist ein Dokument, das die Verkaufsbüros, Agenturen, etc. ausfüllen müssen, wenn sie ein Ticket an einen kranken Passagier verkaufen, der zusätzliche Mittel, wie eine Trage, Sauerstoff, einen Krankenwagen am Abflug- oder Zielort benötigt ... oder dessen Gesundheit während des Fluges beeinträchtigt werden kann, der andere Passagiere ernsthaft beeinträchtigt oder die Flugsicherheit gefährdet .

Dieses Dokument enthält wichtige Informationen zum Zustand des Passagiers und wird vom medizinischen Dienst von Iberia verwendet, um dem Passagier die Flugerlaubnis zu erteilen sowie die notwendigen Anforderungen anzugeben (ob er ggf. einen Begleiter braucht, wenn ja, ob es sich hierbei um medizinisches Fachpersonal handeln muss etc.)

Zurück nach oben

Fragen Sie uns

Kundenbetreuung