Passagiere mit besonderen Bedürfnissen

Wir klären Ihre Fragen, wenn Sie beim Fliegen besondere Hilfe benötigen: Reisen mit Gipsverband, Mitnahme von Rollstühlen, Begleithunden, CRAP- oder Dialysegeräten.

Wie kann ich einen Service für Passagiere mit besonderen Bedürfnissen anfordern?

Als Reisende mit besonderen Bedürfnissen gelten Personen, die an einer kürzlich aufgetretenen oder chronischen Krankheit leiden, Schwangere oder frischgebackene Mütter sowie Personen, die während der Reise auf Hilfe angewiesen sind (Rollstuhl, Sauerstoffversorgung, Blindenhund usw.).

Die allgemeine Regelung empfiehlt, vor der Reise Ihren Arzt zu konsultieren, wenn sie an akuten oder chronischen Krankheiten leiden wie:

  • Kardiovaskuläre Beschwerden

  • Chronischen Atemwegsbeschwerden

  • Schwerer Anämie

  • Instabile Diabetes oder Krebs

  • Wenn Sie Immunsuppressiva nehmen

Und ganz allgemein Reisende, deren Reisefähigkeit, aus welchen Gründen auch immer, in Frage steht. In einigen Fällen ist die Behandlung als medizinischer Fall und die Genehmigung der Reise durch unseren medizinischen Dienst notwendig:

  • Notwendigkeit von Sauerstoffversorgung

  • Nutzung eines selbständigen Brutkastens bei Frühgeborenen

  • Unfähigkeit, Anweisungen zu verstehen und zu befolgen

  • Akut und chronisch Erkrankte oder Genesende nach einer Operation, bei denen die Beförderung aufgrund ihres Zustands zum Zeitpunkt des Fluges zu einer Verschlechterung ihres Zustands oder zum Tod führen könnte.

Als Person mit eingeschränkter Mobilität gilt jede Person, deren Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen Behinderung (sensorisch oder motorisch), einer Beeinträchtigung der geistigen Fähigkeiten, des Alters oder aufgrund anderer Behinderungen bei der Nutzung eines Transportmittels eingeschränkt ist und deren Bedürfnisse eine spezielle Betreuung und die Anpassung der für alle Fluggäste bereitgestellten Serviceleistungen erfordert.

In Zusammenarbeit mit den Flughafenbetreibern der einzelnen Länder überprüft Iberia die Abläufe, um Ihnen das Reisen zu erleichtern und Ihnen eine sichere und bequeme Reise zu ermöglichen, die Ihnen auch von Rechts wegen zusteht. Planen Sie Ihre Reise mit genügend Zeit im Voraus und berücksichtigen Sie alle Ihre Bedürfnisse. Weitere Informationen über die besonderen Serviceleistungen, die Sie benötigen, können Sie erhalten, indem Sie unser Formular ausfüllen.

Um sicherzustellen, dass alles bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereit ist, empfehlen wir Ihnen, mindestens 48 Stunden vor Ihrem Abflug eine besondere Betreuung anzufordern.
Sehen Sie weitere Informationen über Vorschriften, Rollstuhltransport, Assistenzhunde und Sonderbetreuung am Flughafen oder an Bord.

Darf ich einen Sauerstoffkonzentrator, ein CPAP-Gerät oder ein anderes Beatmungsgerät zur Behandlung von Atembeschwerden an Bord bringen? Und ein Dialysegerät?

CPAP, also Sauerstoffanreicherungs- und Atemhilfsgeräte oder ähnliche Apparate sind an Bord zulässig. Um Probleme während des Fluges oder an den Sicherheitskontrollen zu vermeiden, müssen Ihre Geräte mit einem Etikett versehen sein, auf dem angegeben ist, dass sie von der FAA zur Verwendung in Flugzeugen zugelassen sind, oder es müssen entsprechende Unterlagen beiliegen.

Diese Geräte sind batteriebetrieben; sie können nicht an die Steckdosen im Flugzeug angeschlossen werden. Wenn Sie zusätzliche Batterien mitnehmen müssen, sollten Sie diese einzeln verpackt und geschützt in Ihrem Handgepäck transportieren, um eine versehentliche Beschädigung oder einen Kurzschluss während des Transports zu vermeiden.
Aus Flugsicherheitsgründen können Sie aufgefordert werden, das Gerät während des Fluges ausgeschaltet zu halten, so lange seine Verwendung nicht wirklich aus akuten gesundheitlichen Gründen notwendig ist. Ein Dialysegerät dürfen Sie bei einem Gewicht von maximal 50 kg kostenlos und unabhängig von Ihrem Freigepäck mitnehmen. Dies gilt außerdem für die Medikamente für zwei Tage Dialyse.

Sie brauchen keine vorherige Genehmigung zum Einchecken, wenn Sie das Gerät während des Fluges nicht benötigen. Falls Sie es benötigen, wenden Sie sich bitte über unser Formular, um ein ärztliches Attest zu erhalten.
Achten Sie darauf, dass Sie das Gerät richtig verpacken, damit es nicht beschädigt wird.

Rollstühle und Mobilitätshilfen

Passagiere mit eingeschränkter Mobilität können ohne zusätzliche Zahlung zwei Mobilitätshilfen (Rollstühle, Gehhilfen oder andere orthopädische Geräte) mitführen.

  • Wird ein Rollstuhl mit einer Trockenbatterie betrieben, sollten die Pole isoliert und die Batterie abgeklemmt und am Rollstuhl befestigt werden. Im Falle von Nassbatterien müssen diese stets in aufrechter Position aufgeladen, verstaut, gesichert und entladen werden können, wobei die Batterie abgeklemmt und am Rollstuhl befestigt und die Pole isoliert sein müssen.

  • Ein elektrischer Rollstuhl gilt als persönlicher Gegenstand des Fluggastes und unterliegt nicht den Gebühren für Übergepäck.

Über unser Formular können Sie alle Informationen über die besonderen Serviceleistungen, die Sie benötigen, erhalten.
Um sicherzustellen, dass alles bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereit ist, empfehlen wir Ihnen, mindestens 48 Stunden  vor Ihrem Abflug eine besondere Betreuung anzufordern.

Wie kann ich mit einem Assistenzhund reisen?

Ein Assistenzhund ist definiert als ein Hund, der individuell ausgebildet wurde, um Aufgaben zum Nutzen einer Person mit einer körperlichen, sensorischen, geistigen oder intellektuellen Behinderung auszuführen.
Sie können Ihren als Assistenztier ausgebildeten Hund kostenlos an Bord aller unserer Flüge mitnehmen. Auf Flügen von und nach den USA dürfen Sie maximal zwei Hunde mitnehmen.
Die Anforderungen zur Genehmigung hinsichtlich der Ausweispapiere des Hundes, Impfungen und des Haftungsausschlusses sind dieselben wie für alle anderen Haustiere.

Von Personen mit eingeschränkter Mobilität wird für den Transport grundlegender Objekte, die ihre Mobilität erleichtern, oder anderer Hilfsmittel im Falle von Körperbehinderung keine Gebühr berechnet.

Kann ich mit einem Gipsverband fliegen?

Sie können problemlos mit einem Gipsverband reisen. Beachten Sie jedoch, dass bei Flügen, die länger als zwei Stunden dauern, der Gips mindestens 48 Stunden lang angelegt oder längsseitig geöffnet sein muss. Eine Genehmigung unseres medizinischen Dienstes ist nicht erforderlich. Falls erforderlich, können Sie Ihre Reservierung in den sieben Tage vor dem Abflug kostenlos über unsere Buchungszentrale oder Ihr Reisebüro umbuchen.

Was ist die FREMEC-Karte und wie kann ich sie beantragen?

Die Frequent Traveller Medical Card (FREMEC) ist eine zeitlich befristete ärztliche Flugtauglichkeitserklärung, die für Flügen mit allen Fluggesellschaften akzeptiert wird. Diese Karte kann ausschließlich vom medizinischen Dienst von Fluggesellschaften, die der IATA angehören, ausgestellt werden, und zwar auf Ihren Antrag und auf der Grundlage eines Attests, das von eben jenem medizinischen Dienst erstellt wurde.

Die Frequent Traveller Medical Card kann zwar ärztliche Gutachten und Genehmigungen ersetzen, falls Sie jedoch eine spezielle Behandlung benötigen, beachten Sie bitte, dass die Gutachten und Genehmigungen vom medizinischen Dienst der Fluggesellschaft, mit der Sie fliegen, ausgefüllt werden müssen.

Korpulente Passagiere

Für mehr Komfort während des Fluges können Sie bei Iberia einen zusätzlichen Sitzplatz (Extra Seat) neben Ihrem Sitzplatz buchen. Iberia kann Ihnen keinen Sitzplatz ohne Vordersitz garantieren oder reservieren. Sie können es zum Zeitpunkt der Reservierung über die Buchungszentrale  anfragen und zusätzlich einen Extra Seat zum gleichen Preis wie Ihren Sitzplatz buchen.

Wenn Sie über ein Reisebüro gebucht haben, wenden Sie sich bitte an dieses.

Was ist der INCAD Bericht?

Das INCAD (Incapacitated Passangers Handling Advice) ist ein Dokument, das die Verkaufsstellen und Reisebüros ausfüllen müssen, wenn sie ein Ticket an einen Passagier verkaufen, der zusätzliche Mittel (Trage, Sauerstoff, einen Krankenwagen am Abflug- oder Zielort) benötigt oder dessen Gesundheit während des Fluges beeinträchtigt werden kann, der andere Passagiere ernsthaft beeinträchtigt oder die Flugsicherheit gefährdet. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen über den Zustand des Passagiers und wird vom medizinischen Dienst von Iberia verwendet, um dem Passagier die Flugerlaubnis zu erteilen sowie die notwendigen Anforderungen anzugeben (Begleiter, medizinisches Fachpersonal usw.).

Laden...